Drahtwurmerhebung mittels M-Falle

Effiziente und zuverlässige Bestimmung des Drahtwurms mit der M-Falle
Drahtwurm-Beprobung mit M(ELES)-Falle

Unser Drahtwurm – Service bietet LandwirtInnen und anderen Kunden die Möglichkeit, rechtzeitig vor Entstehung eines Schadens, Informationen über den Drahtwurmbesatz (dominante Arten, räumliche Verteilung) und somit das lokale Schadensrisiko ihrer Flächen zu erhalten.

Zu diesem Zweck hat MELES die herkömmlichen Töpfchen-Köderfallen für Drahtwürmer standardisiert und praktikabler gemacht und zur MELES-Falle (Infoblatt zur M-Falle) weiterentwickelt. Die Installation und Deinstallaton der Fallen am Feld kann von Ihnen selbst oder von MELES (Preis auf Anfrage) vorgenommen werden.

 

WAS BIETEN WIR? – Wir übernehmen die Drahtwurm-Auswertung für Sie!

  • Bereitstellung der fertig zusammengestellten M-Fallen
  • Erhebung der Drahtwurmzahlen aus dem Füllmaterial der M-Fallen
  • Bestimmung der Drahtwurmarten (nicht alle Arten sind Schädlinge)
  • Ergebnisdarstellung nach erfolgter Auswertung der Drahtwurmfänge
  • Risikoeinschätzung nach aktuellem Wissensstand
  • Zusammenstellung aktuell bekannter Gegenmaßnahmen
  • Auf Anfrage*:  Installation und Deinstallation unserer neu entwickelten Drahtwurm-Köderfallen (M-Falle) auf der Fläche

WAS HABEN SIE DAVON?

  • Rechtzeitige Information zum Drahtwurmbesatz vor Entstehung eines Schadens, um aktuell bekannte Gegenmaßnahmen zeitgerecht ergreifen zu können

WANN ERFOLGT DIE ERHEBUNG UND WIE LANGE DAUERT DIESE?

Die Drahtwurmerhebungen können im Frühjahr des Anbaujahres oder im Frühjahr oder Spätsommer/ Herbst des Jahres vor dem Anbau einer empfindlichen Kultur stattfinden. Optimale Fangergebnisse werden erzielt, wenn der Boden vegetationsfrei ist. Wenn die Frühjahrssonne Ende März, Anfang April den Boden erwärmt hat (zumindest 8°C in 10 cm Tiefe), dann sind die Drahtwürmer in den oberen Bodenschichten aktiv. In heiß-trockenen Sommerphasen ziehen sich viele Drahtwurmarten in tiefere Bodenschichten zurück.
Nach Installation der Drahtwurm-Fallen bleiben dann 10 – 14 Tage im Boden.

WIEVIELE DRAHTWURM-FALLEN BRAUCHT MAN?

Empfohlen werden 5 – 15 Fallen/ ha oder mindestens 10 – 15 Fallen/ Feld, wobei gilt: Je mehr Fallen pro ha, desto verlässlicher wird das Ergebnis.

Mehr dazu erfahren Sie in unserer Zusammenstellung FALLENDICHTE-DETAILSTUFEN.

PREISE

Auswerte-Paket: 17,- €/Falle **

beinhaltet:

Bereitstellung der M-Fallendosen + Falleninhalt (Doseneinsatz): 5,- €/ Falle **
Auswertung des Falleninhalts MIT Rückgabe der Fallendose an MELES: 12,- €/ Falle **

Verkauf der fertig zusammengestellten M-Falle ohne anschließende Auswertung durch Meles:

M-Fallendose + Falleninhalt: 12,-€/Stück **

* Preis für Installation und Deinstallation der Fallen auf der Fläche auf Anfrage
**  Angaben exkl. Ust., ohne Versandkosten

BESTELLUNG VON DRAHTWURM-FALLEN

Um die zeitgerechte Herstellung der M-Fallen gewährleisten zu können, bitten wir rund einen Monat vor dem Fallen-Einsatz um die Bestellung über unser Kontakformular, per E-Mail (office@melesbio.at) oder auf telefonischem Weg (+43 699 10527500).

Hier kommen Sie zum Download der GEBRAUCHSANLEITUNG zur M-Falle.

Weitere Infos rund um den Drahtwurm bzw. Drahtwurm-Beprobungen finden Sie HIER.
Informationsblatt zum Projekt: GEMEINSAM  FORSCHEN!

Ergebnisse zur FALLENEVALUIERUNG (= Vergleich zwischen M-Falle und herkömmlicher, auch in der Wissenschaft verwendeten, Töpfchenfalle) und zur FALLENZAHL/HA finden sie in dieser PRÄSENTATION.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen!